In the Wild

17. September 2017: Gottesdienst zum Kirchenkino

Das ökumenische Kirchenkino lädt ein:
17. September, 11.15 Uhr in der ref. Kiirche Akazienstraße:
Gottesdienst zum Film

Into The Wild

Christopher McCandless ist ein 22-jähriger Student aus wohlhabender Familie aus einem reichen Vorort von Washington, D.C., der nach dem Abschluss seines Geschichts- und Anthropologiestudiums an der Emory University in Atlanta im Sommer 1990 eine zweijährige Reise durch die USA wegen Problemen in und mit seiner Familie beginnt, die ihn schließlich in die Wildnis Alaskas führt. Nachdem er sich von materiellem Besitz losgesagt und seine Ersparnisse in Höhe von 24.000 US-Dollar der Hilfsorganisation Oxfam International gespendet hat, macht er sich mit einem Rucksack unter dem Pseudonym „Alexander Supertramp“ auf die Reise nach Fairbanks nahe dem nördlichen Polarkreis, um sich den Herausforderungen eines einfachen Lebens fernab der Zivilisation zu stellen.

Auch jenesind herzlich willkommen, die am Mittwoch bei der
Aufführung nicht dabei sein konnten.