ST. MICHAEL
IM KAMPE
Lutherisch in Hiddesen

ST. MICHAEL
IM KAMPE

Lutherisch in Hiddesen

Sternsinger: Lasst uns die Welt verändern

Sternsingeraktion in St. Michael

Auch in diesem Jahr machen sich in Hiddesen keine Sternsingergruppen auf den Weg. Aber “Segen bringen – Segen sein” ist coronakonform und ökumenisch dennoch möglich:
Am 6. Januar, dem “Dreikönigstag”, gibt es in Hiddesen an drei Stellen Segensaufkleber abzuholen und Spenden in bar abzugeben. Für eine kleine Segensfeier zu Hause liegt auch der übliche Segenstext der Hiddeser Sternsinger aus:
– bei Familie Schnier, Am Geeren 2a, unter dem Carport von 10 bis 18 Uhr
– im Büro der Ref. Gemeinde, Akazienstraße 3 von 10 bis 12 Uhr
– in der St. Stephanuskirche, Aufkleber und Segenstext von 9-17 Uhr, Barspenden von 15-16 Uhr abzugeben, auch noch möglich beim Gottesdienst am 9. Januar um 9.30 Uhr.
Am Samstag, dem 8. Januar, betreuen MitarbeiterInnen von 9 bis 14 Uhr eine “Sternsingerhaltestelle” vor dem Combi-Markt in Hiddesen mit Segensaufklebern und Spendendose.
Die einfachste Möglichkeit für alle, die Sternsingeraktion zu unterstützen, ist eine Überweisung direkt auf das Sternsingerkonto:
Kindermissionswerk ‘Die Sternsinger’ e.V.
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31 – Pax-Bank eG
oder hier: https://www.sternsinger.de/sternsingen/digitaler-besuch-2022/spende/ Ab 50 Euro Spendenquittung direkt vom Sternsingerwerk.

Und für alle, die sich – vielleicht in der Familie gemeinsam – den neuen Sternsingerfilm von Willi (will’s wissen) zum diesjährigen Motto “Gesund werden, Gesund sein – ein Kinderrecht weltweit” anschauen möchten:
https://www.sternsinger.de/sternsingen/sternsinger-material/sternsinger-film-unterwegs-fuer-die-sternsinger/#c5747 (Film in 12 min und 25 min Fassung)

Bild von Schutzmasken

2G-Regel gilt für alle Gottesdienste und Veranstaltungen ab sofort

Die Regeln

Der Kirchenvorstand hat in seiner letzten Sitzung neue Regeln für den Gottesdienstbesuch und Gruppen und Kreise beschlossen, die ab sofort gelten:

Es dürfen nur immunisierte (geimpfte oder genesene) Personen teilnehmen (2G-Regel). Die Nachweise über eine Impfung oder Genesung müssen vor Ort kontrolliert werden. Dazu halten Sie bitte Ihren Impfnachweis und Ihren Personalausweis oder Reisepass bereit.

Während des gesamten Gottesdienstes müssen mind. OP-Masken getragen werden.

Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gelten als geimpfte oder genese Personen. Auf Aufforderung ist der Schülerausweis vorzulegen.

Wir empfehlen zum Selbstschutz FFP-2-Masken zu verwenden.

Der Hintergrund

Der Kirchenvorstand stellt sich mit dieser Entscheidung in die Verantwortung vor Gott und den Mitmenschen. Die Pandemie ist über uns gekommen, wir haben sie nicht bestellt. Wie immer der Kirchenvorstand entscheidet – er wird es in den Augen von einzelnen Gemeindegliedern falsch machen.
Entscheidet er sich für die Anwendung der 2-G-Regel, so fühlen sich Gläubige ausgeschlossen, die den Nachweis nicht erbringen können oder wollen.
Entscheidet sich der Kirchenvorstand für die 3-G-Regel, so fühlen sich Gläubige gefährdet, die selbst alles dafür getan haben, nicht schwer zu erkranken, und bleiben fern.
Der Kirchenvorstand hat es sich bei seiner Entscheidung nicht leicht gemacht. Niemand soll von Gottes Wort und Gottes Segen ausgeschlossen werden. Aber dieses Ziel ist nicht zu erreichen. Ohnehin nötigt die Pandemie, staatliche Auflagen und Weisungen der Landeskirche dazu, die Anzahl der Menschen in der Kirche zu reduzieren. Nichts zu entscheiden und zu feiern wie vor der Pandemie ist auch keine Lösung.
Daher hat der Kirchenvorstand so entschieden, wie oben zu lesen, wohl wissend, dass nicht alle damit einverstanden sein werden. Das war nicht der bequemste Weg, sondern der schwerste.

Und wenn wir die Entwicklungen der letzten Tage ansehen und die Befürchtungen der Mediziner, werden wir noch weitere schwere Entscheidungen treffen müssen.

 

Weihnachtsbaum St. Michael

Heiligabend in St. Michael

Am Heiligen Abend gibt es in St. Michael drei Gottesdienste.

Um 14:30 Uhr ist die erste Christvesper, um 17:00 Uhr die zweite Christvesper und um 23:00 Uhr feiern wir die Christnacht.
Für alle Gottesdienste gelten die 2-G-Regeln und in der Kirche ist das Tragen mindestens einer medizinischen Maske verpflichtend.
Um Gedränge zu vermeiden, bitte wir hier um Anmeldung für die Gottesdienste.

Bitte beachten Sie, dass für eine Teilnahme die 2-G-Regel gilt. Bei der 2G-Regel haben nur geimpfte oder genesene Personen Zutritt. Als Nachweis muss entweder ein gültiges Impfzertifikat oder Genesenenzertifikat vorgelegt werden. Kinder und Jugendliche sind bis einschließlich dem 15. Lebensjahr unabhängig von einer Impfung oder Genesung geimpften oder genesenen Personen gleichgestellt.
In der Kirche ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Maske erforderlich. Masken schützen Sie selbst und Ihre Mitmenschen vor einer Corona-Infektion.

Der Kirchenvorstand hat sich zu dieser Regelung entschlossen, weil ein Ausschluss von Menschen zurzeit leider unvermeidlich ist. Wenn wir die 2G-Regel anwenden, schließen wir ungeimpfte Personen vom Gottesdienstbesuch aus. Wenden wir die 3G-Regel an, schließen wir Geimpfte aus, die für sich entschieden haben, dass sie keine Veranstaltungen besuchen, an denen auch nicht geimpfte Personen teilnehmen können. Außerdem sind die einzuhaltenden Abstände bei einer 3G-Regel so groß, dass nur wenige Menschen den Gottesdienst in unserer Kirche feiern können.

Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns

Verschoben: Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns

Das Konzert für den 27. November hat der Kirchenvorstand schweren Herzens, aber mit Rücksicht auf den Schutz der Gesundheit aller Teilnehmenden verschoben.

Ein neuer Termin steht noch nicht fsst. Er wird weitgehend von der Corona-Entwicklung und der Reaktion der Mitwirkenden abhängen.

Karten können im Gemeindebüro bei Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

Online gekaufte Karten werden voraussichtlich ohline storniert, ohne dass Sie etwas veranlassen müssen.

Die zugehörigen Proben fallen bis auf Weiteres aus.

 

Am Samstag, dem 27. November 2021 findet in der ev.-luth. Kirche St. Michael im Kampe in Hid-desen ein Konzert statt, das der MichaelisChor unter der Leitung von Annette Schmidt-Höngen zu-sammen mit dem Jugendchor VoiceKamp (Einstudierung: Max Jenkins) durchführt. Zur Aufführung kommt das „Orarotio de noël“ (Weihnachtsoratorium) für Soli, Chor, Harfe, Streicher und Orgel des französischen Romantikers Camille Saint-Saëns (1835-1921).

Als Solisten wirken Myriam Anna Dewald (Sopran), Pia Viola Buchert (Mezzosopran), Claudia Bur-kard (Alt), Lennart Hoyer (Tenor) und Gottfried Meyer (Bass) sowie Jenny Meyer (Harfe) und Mi-chael Schmidt (Orgel) mit. Es spielt das Kammerorchester „La réjouissance“ (Konzertmeister: Gregor van den Boom). Die Konzertveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Neben dem beliebten Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns erklingen mehrere nicht minder populäre Christmas Carols für Chor und Orchester. Diese englischen Weihnachtslieder wie „Hark! The Herald Angels sing“ oder „O come, all ye faithful“ werden in Arrangements von Gustav Holst und David Willcocks aufgeführt.

Darüber hinaus stehen solistische Werke für Sopran, Mezzosopran und Harfe von John Rutter (An-gels‘ Carol) und Adolphe Adam auf dem Programm. Mit den „Variations pastorales sur un vieux noël“ (Variationen über ein altes Weihnachtslied) für Harfe von Marcel Samuel-Rousseau kommt die klangliche Vielfalt des Instruments, gespielt von der mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Harfe-nistin Jenny Meyer, zu voller Entfaltung.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf ab dem 15. November im Gemeindebüro (Im Kampe 16, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag von 10 -12 Uhr, Donnerstag von 16 -18 Uhr, Tel. 878054, E-Mail: gemeindebuero@stmichael-hiddesen.de), bei Tintenklecks (Friedrich-Ebert-Straße 113, 32760 Detmold), tickets.stmichael-hiddesen.de, sowie an der Abendkasse erhältlich

Wikipedia: Besser kennen, besser nutzen, Artikel schreiben

Die Wikipedia gehört zu den sieben am häufigsten aufgerufenen Websites in Deutschland. Doch wie funktioniert sie? Dieser Gemeindeabend informiert über die Geschichte der Wikipedia, erklärt, wie sie aufgebaut ist, erklärt das Prinzip der Schwarmintelligenz, stellt die Grundprinzipien der Wikipedia vor und wie man zu ihr beitragen kann. Sie lernen, wie Sie Artikel verbessern können, wo Hilfe zu finden ist und wie Sie Wikipedia-Artikel einschätzen und neu schreiben können.
Bitte bringen Sie zum Gemeindeamt einen eigenen Rechner oder ein anderes Internetzugangsgerät mit. WLAN steht zur Verfügung.
Lutherisches Gemeindehaus, Im Kampe 16, Gemeindesaal
23.11.2021 – 19:30 Uhr

3G-Regeln für Gottesdienste ab Sonntag, dem 5. September

Für Gottesdienste in geschlossenen Räumen gilt:

Es dürfen nur geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen teilnehmen.

Die Nachweise über eine Impfung, Genesung oder einen Negativtest müssen vor Ort kontrolliert werden. Bringen Sie bitte Ihren Impfnachweis digital oder auf Papier mit, ebenso einen Ausweis mit Lichtbild.

Die Teilnehmerzahl ist in der Martin-Luther-Kirche auf 200 begrenzt. In der Dreifaltigkeitskirche auf 100.

Es müssen keine Abstände eingehalten werden. Zeigen Sie Fingerspitzengefühl bei der Abstandswahl.

Es müssen OP-Masken getragen werden. Aber an festen Sitzplätzen können die Masken abgenommen werden.

Es werden keine Kontaktdaten mehr erfasst werden.

Für das gemeinsame Singen gilt: Alle Teilnehmenden tragen ein OP-Maske oder FFP2-Maske.

jaka-skrlep-kfv21yEf-6Y-unsplash

Ab 16. Mai finden alle Gottesdienste draußen statt.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass ab dem 16.5 bis auf Weiteres alle Gottesdienste draußen zwischen Gemeindehaus und Kirche stattfinden. Zum einen ist damit eine Infektion mit Corona nahezu ausgeschlossen und zum anderen können mehr als 20 Menschen am Gottesdienst teilnehmen, was die Höchstzahl aktuell bei einer Feier in der Kirche ist.
Bei Regen wird der Gottesdienst verkürzt auf Gebet, Musik und Predigt.

Bei Rückfragen erreichen Sie mich unter 05231 8268.