ST. MICHAEL
IM KAMPE
Lutherisch in Hiddesen

ST. MICHAEL
IM KAMPE

Lutherisch in Hiddesen

Gottesdienste: Zuhause, online, auch für Kinder

Hausgottesdienst

Auch zu Palmarum haben wir wieder einen Gottesdienst zum Selbermachen und einen Impuls vorbereitet, den Sie hier zum Selbermachen des Gottesdienstes herunterladen können:
Gottesdienst-zum-Selbermachen zu Palmarum
Palmarum Impuls zum Gottesdienst
Zudem können Sie den Gottesdienst am Sonntag auf der Homepage von Detmold-Lutherisch (https://www.detmold-lutherisch.de/) hören.

Die lutherischen Gemeinden haben auch Videoandachten aufgenommen, die hier zu finden sind:
Lippe-lutherisch: 5 Minute nmit Gott

Links zu Andachten und Gottesdiensten in Lippe

Auf der Startseite von www.lippe-lutherisch.de finden Sie immer die neueste Andacht. Zusätzlich gibt es die Internet-Adresse www.5minutenmitgott.de – damit gelangen Sie sofort zur Übersicht aller bereits veröffentlichten Video-Andachten.
Gestreamte Gottesdienste finden Sie unter https://www.kirche.plus . Dort werden regelmäßig Gottesdienste aus lippischen Gemeinden mit Ton und bewegt Bild übertragen. Wer bei Youtube angemeldet ist, kann auch Fürbitten einsenden und so bei diesen Gottesdienst mitwirken.

Gottesdienst im Radio

Gottesdienste und Andachten im WDR
> Die Gottesdienste finden Sie, wenn Sie das Menü “Filtern nach Formaten” öffnen und auf “Radiogottesdienst” einstellen.
Die täglichen Andachten finden Sie über die Startseite.

Virtuell verreisen und mit anderen feiern

Sehr viele Gemeinden bieten Online-Gottedienste an. Verreisen Sie doch einmal zu anderen Gemeinden!
In Hamburg bietet die Michaeliskriche, dem Wahrzeichen der Stadt, auch “Michel” genannt, kontinuierlich Gottesdienste an.
oder in die Frauenkirche Dresden: Videogrüße.
Im ZDF werden Gottedienste an wechelden Orten angeboten.Aus Wernigerode gibt es hier immer wieder aktuelle Gottesdienste.

Kindergottesdienst und Familiengottedienst ohnline

Gottesdienste für Eltern und Kinder bietet die Evangelische Kirche in Sachsen auf einem Youtube-Kanal.
Kindergottesdienst ohnline aus der Region Karlsruhe gibt es hier.

Glocken läuten in der Krise

Ökumenisches Gebet und Glockenläuten in der Krise

Jeden Abend um 19.30 Uhr lädt das fünfminütige Glockengeläut der drei Hiddeser Kirchen wie an vielen Orten bis Gründonnerstag dazu ein, für eine Zeit inne
zu halten.

Diese ökumenische Initiative will Menschen in dieser unsicheren Zeit innerlich miteinander und mit Gott verbinden.

Menschen können dazu eine Kerze anzünden, sie
sichtbar ins Fenster stellen und in Stille beten oder nebenstehendes Gebet sprechen.

Dieser Gebetsvorschlag der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) NRW ist liegt auch gedruckt zum Mitnehmen im Vorraum des Ev.-ref. Gemeindehauses, Akazienstr. 3 und in der geöffneten St. Stephanus-Kirche im Haselnussweg 2.

Ein Text für ein Gebet in der Krise ist hier abgelegt.

Achtung Corona-Virus

Corona-Virus und Gemeindeleben

Von den jüngsten Maßnahmen zur Vermeidung einer schnellen Ausbreitung des Corona-Virus ist leider auch unser Gemeindeleben betroffen.

Bis zum 19. April einschließlich bleibt vorerst unser Gemeindebüro für den Publikumsverkehr geschlossen. Nach den neuesten Entwicklungen wird es auch danach nicht sicher, ob wir zusammen Gottesdienst feiern können.
Sie können das Büro zu den üblichen Öffnungszeiten (Montag, Dienstag und Donnerstag von 10-12 Uhr) und Pfarrer Kruschke wie bisher selbstverständlich telefonisch erreichen.
Gemeindebüro: 052 31 87 80 54, Email: gemeindebuero@stmichael-hiddesen.de
Pfarrer Kruschke: 052 31 82 68, Email: b.kruschke@stmichael-hiddesen.de
Wir begleiten Sie auch gern seelsorgerlich, entweder telefonisch oder persönlich.

Bis zum 19. April 2020 finden keine Gottesdienste statt, Die Kirche steht zu Beginn der Gottesdienstzeiten zum Gebet offen.

Für den Konfirmandenunterricht und die Kinder- und Jugendchöre folgen wir den Entscheidungen zum Schulunterricht. Da das Land NRW heute (13.3.) entschieden hat, dass die Schulen ab Montag (16.3.) geschlossen bleiben, werden auch wir bis zum Ende der Osterferien diese Angebote aussetzen.
Ob und in welcher Form die Konfirmation am 3. Mai stattfinden kann, werden wir überprüfen.
Alle weiteren Veranstaltungen, Chorprobe des Michaelischores, Frauenkreise, Tanzkreise, sonstige Gruppen und Kreise werden vorsorglich schon jetzt und zunächst bis Ostern ausgesetzt.
Kirchenvorstand und notwendige Ausschüsse werden weiterhin tagen, damit die Gemeinde handlungsfähig bleibt.
Einzelbesuche wird Pfarrer Kruschke nur nach vorheriger telefonischer Absprache durchführen.

Die Regelungen werden ständig überprüft und gegebenenfalls angepasst und schnellstmöglich auf dieser Seite veröffentlicht.

Im Vertrauen auf Gott wollen wir auch diese Herausforderung und unsere Verantwortung annehmen, ohne in Panik zu geraten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund der gegenwärtigen  Lage die Empfehlungen der Lippischen Landeskirche und die Verfügung der Stadt Detmold vom 13. März umsetzen.

Letzter Stand: 2. April 2020, 12 Uhr.

Gottesdienst kompakt

8. März: Gottesdienst kompakt

Am 8. März um 11 Uhr findet in St. Michael wieder der Gottesdienst kompakt mit Band und modernerer Musik statt. Diesmal geht es um das Thema “Christus und ich” im Zyklus “Glaubensfragen”.
Die Band unter Leitung von Max Jenkins wird dazu einladen und schwungvolle Songs mitzusingen. Nehmen Sie gute Gedanken aus diesem Gottesdient mit in die folgende Woche und erleben Sie die Gemeinschaft, die Ihren Glauben teilt!

Liebe Contra Angst – Kunst im Quadrat

Unter dem Titel “Liebe Contra Angst” Kunst im Quadrat – wird die Inklusive Künstlergemeinschaft Lippe “Die Hummel” e.V. in der Kirche St, Michael im Kampe Werke ihrer Mitglieder öffentlich zugänglich machen. Die Ausstellung beginnt mit einer Vernissage am 29. März 20 und endet mit einer Finissage an 26. Apri9l 2020 jeweils um 10 Uhr im Rahmen des jeweiligen Gottesdienstes. Außerhalb dieser Zeiten sind die Werke vor und nach den Gottesdiensten zugänglich. Die Gottesdienst-Termine finden Sie im Gottesdienstplan.

Kreativität  bereichert unser Leben. Unabhängig von allen Umständen, die unser Leben ausmachen, kann es die Kunst sein, welche die Hummel fliegen lässt – auch wenn noch so viele aeronautische Gesetze sagen, dass sie das gar nicht kann.  Ausstellungen und Aktionen sind ein wichtiger Teil der Arbeit der Künstlergemeinschaft. Umfassende Informationen finden Sie auf der Website „Die Hummel“.

Auferstehung

Karfreitag: Ökumenischer Kreuzweg „ICON“

Freitag, 3. April 2020, Beginn um 19 Uhr im Augustinum

weitere Stationen in Ref. Kirche, Luth. Kirche und Kath. Kirche
danach Imbiss im Gemeindehaus

Erneut greift der Hiddeser Pilgerkreuzweg von Kirche zu Kirche wieder Materialien des ökumenischen Jugendkreuzweg auf. Der Kreuzweg ICON bedient zwei Stilrichtungen. Ikonen, gemalte Glaubenszeugnisse, werden mit modernen Icons verbunden. Sie schaffen so eine Verbindung zwischen Glaubensbekenntnissen und eigenen Erfahrungen, sicherlich nicht nur junger Menschen.

Die Bilder dieser Kreuzwegstationen entstammen einem der seltenen Ikonenkreuzwege. Der Ikonenmaler Alexander Stoljarov hat ihn 2011 für die Gemeinde St. Hubertus in Dresden geschaffen.

Logo St. Michael

Kirchenvorstand neu eingeführt

Am 23. Februar 2020 wurde der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. In den nächsten vier Jahren werden sechs Kirchenälteste, die schon in der vorangegangenen Wahlperiode dabei waren, und zwei neue Mitglieder zusammen mit PfarrerBjörn Kruschke die Leitung der Gemeinde übernehmen und die vielfältigen Aufgaben der geistlichen, musikalischen und organisatorischen Arbeit der Gemeinde und die Verwaltung der finanziellen und baulichen Grundlagen für diese Arbeit zu bewältigen haben.

In der Wahlperiode für die nächsten vier Jahre sind zwei Plätze im Kirchenvorstand  nicht besetzt. Interessierte Gemeindeglieder könen sich bewerben und vom Kirchenvorstand nachberufen werden.

Neu dabei sind


Ingo Gurcke und


Dr. Felix Starck.
>> Zur vollständigen Liste des Kirchenvorstands.

Mit Dank für die in den vorangegangenen 4 Jahren geleistete Arbeit haben wir verabschiedet:

Hans-Walter Bent
Hans-Walter Bent

Constanze Böhm
Constanze Böhm und

Markus Eckhardt
Markus Eckhardt

Das Kreuz

Ökumenische Passionsandachten 2020

Ökumenische Passionsandachten „Leidenschaftliche Nachfolge“
mittwochs um 19.30 Uhr in der Ev.-ref. Kirche, Akazienstraße 3

Im Mittelpunkt stehen Menschen, die in leidenschaftlicher, radikaler und außergewöhnlicher Weise in der Nachfolge Jesu gelebt haben. Ihre Lebensbilder werden in Beziehung gesetzt zu Abschnitten aus der Passionsgeschichte.
Nachfolge Christi bedeutet nicht ein Nachahmen anderer. Es gibt keine Messlatte, über die ein „echter“ Christ springen muss, und kein Rezept für gelingendes Christsein. Aber: die Konsequenz, mit der Menschen vor unserer Zeit versucht haben, Gottes- und Nächstenliebe zu leben, kann verunsichern, in Frage stellen, provozieren. Daraus können Anstöße erwachsen, für den je eigenen Ruf in die Nachfolge in der eigenen Zeit und in der eigenen Situation.

11. März
Gott einen Ort sichern

Madeleine Delbrêl (1904-1964)
Lesung: Matthäusevangelium 26,6-13
Die Salbung in Bethanien

18. März
Im Kreuze wird man klein

Gerhard Tersteegen (1697-1769)
Lesung: Johannesevangelium 13,1-15
Die Fußwaschung

25. März
Was würde Jesus dazu sagen?

Martin Niemöller (1892-1984)
Lesung: Matthäusevangelium 26,57-59.69-75 – Die

Kerze der Nacht der verlöschenden Lichter

Gründonnerstag: Die Nacht der verlöschenden Lichter

Verrat, Tod und Auferstehung be-greifen: Das wollen wir mit der “Nacht der verlöschenden Lichter” am Abend des Gründonnerstag: Der Tag, an dem Jesus verraten und verhaftet wird, ist zugleich der Tag. an dem Jesus mit seinen Jüngern das Abendmahl gefeiert und es für die Zeit nach seinem Tod eingesetzt hat. Wir nehmen Anteil an dem Weg, der nun kommt.

Die Soldaten, die Jesus verhaftet haben, sind mit ihm gegangen, ihre Lichter entfernen sich Schritt für Schritt. Verzweiflung macht sich unter den Jüngern breit.

Für jeden der Wegbegleiter Jesu brennt eine Kerze. Wir hören von den Jüngern über ihre Gedanken, ihre Zweifel, ihre Mutlosigkeit, ihre Angst. Eine Kerze nach der anderen erlischt. Zuletzt brennt nur noch die Christuskerze. Deren Schein begleitet die Gemeinde in die Nacht hinaus – in der Hoffnung, dass sie über den Karfreitag hinweg den Ostermorgen begrüßt. Erst von der Nacht des Verrats erschließt sich der Morgen der Auferstehung.

Um die Auferstehung zu feiern treffen wir uns wieder im allerersten aufziehenden Licht des Ostersonntags um 5.30 Uhr am Osterfeuer und um 6 Uhr in der noch dunklen Kirche St. Michael, um zu erfahren und zu erfühlen, dass die Verheißung wahr geworden ist, dass Jesus den Tod überwunden hat.

Hintergrund

 Die „Nacht der verlöschenden Lichter“ zu feiern hat der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer bei einem Italienbesuch in St. Petrus in Rom im Jahr 1924 kennengelernt und empfahl sie in einem Brief aus seiner Gefangenschaft unter der nationalsozialistischen Herrschaft. Auch daran werden wir gedenken.