ST. MICHAEL
IM KAMPE
Lutherisch in Hiddesen

ST. MICHAEL
IM KAMPE

Lutherisch in Hiddesen

Sabine Traphöner

Wechsel im Gemeindebüro

Seit Anfang Juli führt Frau Sabine Traphöner die Geschäfte im Gemeindebüro. Zugleich wurden die Öffnungszeiten geändert: An Donnerstagen steht Frau Traphöner von 16 bis 18 Uhr den Gemeindemitgliedern und Besuchern zur Verfügung. Die Bürozeiten am Montag und Dienstag von 10 bis 12 Uhr bleiben unverändert.

Frau Traphöner wurde im Gottesdienst am 20. Juni in ihr Amt eingeführt. Frau Regina Herter wurde nach ihrem langjährigen Engagement im Gemeindebüro am 4. Juli verabschiedet. Auch an dieser Stelle sei Frau Herter Dank gesagt für ihre zuverlässige und umsichtige Führung des Gemeindebüros.

In den Sommerferien: Abendgottesdienste

In den Sommer-Schulferien vom 4. Juli bis 15. August 2021 finden in St. Michael im Kampe alle Gottesdienste um 18.00 Uhr statt. Die Abendstunden mit tief stehender Sonne und schwindendem Licht bieten sich besonders an, nach einem erfüllten Sommertag innere Einkehr zu halten und stille zu werden, um Dank für Gottes Schöpfung zu sagen. Abendgottesdienste werden mit der klassischen lutherischen Liturgie gestaltet.

Ökumenischer Kirchentag ab Himmelfahrt

3. Ökumenischer Kirchentag Dabei ohne Anreise

Der dritte ökumenische Kirchentag findet digital und dezentral statt

Alle Informationen unter diesem Link.

“Schaut hin”: So lautet das Leitwort des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021 in Frankfurt am Main. Ab Himmelfahrt sollten sich eigentlich zehntausend Christen und Christinnen in Frankfurt zum 3. Ökumenischen Kirchentag treffen. Doch Corona fordert Tribut. Der Kirchentag findet aber statt und bietet allen, die zuhause sind, das Dabeisein an. Mehr als einen Internetanschluss braucht es nicht.

Der ökumenische Kirchentag wird wie bisher eine bunte Mischung aus Themen, Kultur und geistlichen Inhalten bieten Das Programm und ein Informationsvideo sind jetzt online.:
Der 3. Ökumenische Kirchentag beginnt an Christi Himmelfahrt mit einem Gottesdienst. Für Freitag, den 14. Mai sind Veranstaltungsblöcke am Vormittag und vom Nachmittag bis in den Abend vorgesehen. Am Samstag, 15. Mai, folgt dann zehn Stunden „ÖKT-Studio“. Das Studio orientiert sich an den drei Leitfragen: alles eine Frage des Glaubens und Vertrauens? Zusammenhalt in Gefahr? Eine Welt – Globale Verantwortung? Zu allen zehn Themen werden ebenfalls am 15. Mai vertiefende Veranstaltungen wie z.B. Workshops oder Podien angeboten.

Wie kommt man hin?

Den Live-Stream zum ÖKT-Studio finden Sie dann direkt auf der Startseite des Internetauftritts. Alle anderen Angebote sind ebenfalls über die Internetseite zugänglich. Für einige Programmteile ist aber eine Anmeldung über das Internet erforderlich. Die Einzelheiten werden auch über einen Newsletter bekannt gegeben.

Und was kostet das?

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um die Kosten zu decken, wird um Spenden gebeten. Spenden Sie doch die eingesparten Fahrt- und Übernachtungskosten – so zeigen Sie den Organisatoren, dass Ihnen Kirchentag wichtig ist.

Ste4rnsinger 2021

Sternsingeraktion in Hiddesen – kontaktlos

„Segen bringen – Segen sein” ist das Motto jeder Sternsinger-Aktion.  – Doch wie kontaktlos Segen bringen – Segen sein?

Hier können Sie für die weltweiten Sternsinger-Projekte für Kinder in Not spenden und den Hiddeser Segenstext* und Segens-Aufkleber mitnehmen:

  • -9.1., 10-12 Uhr Gemeindebüro, ref. Kirchengemeinde, Akazienstr. 3.
  • 1., Dreikönigstag, 14-17 Uhr, kath. Kirche, Haselnussweg 2. Dort läuft der Film „Unterwegs für die Sternsinger 2021 – Willi in der Ukraine“
  • 1., 9-19 Uhr bei Familie Schnier, Am Geeren 2a
  • 1., 8-14 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Combimarkt, Mohnweg 1-3

Spenden jederzeit digital bei www.Sternsinger.de oder per Überweisung auf das Spendenkonto: Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ e.V.
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31 – Verwendungszweck: Sternsinger

Ste4rnsinger 2021

Logo St. Michael

Kirchenvorstand neu eingeführt

Am 23. Februar 2020 wurde der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. In den nächsten vier Jahren werden sechs Kirchenälteste, die schon in der vorangegangenen Wahlperiode dabei waren, und zwei neue Mitglieder zusammen mit PfarrerBjörn Kruschke die Leitung der Gemeinde übernehmen und die vielfältigen Aufgaben der geistlichen, musikalischen und organisatorischen Arbeit der Gemeinde und die Verwaltung der finanziellen und baulichen Grundlagen für diese Arbeit zu bewältigen haben.

In der Wahlperiode für die nächsten vier Jahre sind zwei Plätze im Kirchenvorstand  nicht besetzt. Interessierte Gemeindeglieder könen sich bewerben und vom Kirchenvorstand nachberufen werden.

Neu dabei sind


Ingo Gurcke und


Dr. Felix Starck.
>> Zur vollständigen Liste des Kirchenvorstands.

Mit Dank für die in den vorangegangenen 4 Jahren geleistete Arbeit haben wir verabschiedet:

Hans-Walter Bent
Hans-Walter Bent

Constanze Böhm
Constanze Böhm und

Markus Eckhardt
Markus Eckhardt

Kerze der Nacht der verlöschenden Lichter

Gründonnerstag: Die Nacht der verlöschenden Lichter

Verrat, Tod und Auferstehung be-greifen: Das wollen wir mit der “Nacht der verlöschenden Lichter” am Abend des Gründonnerstag: Der Tag, an dem Jesus verraten und verhaftet wird, ist zugleich der Tag. an dem Jesus mit seinen Jüngern das Abendmahl gefeiert und es für die Zeit nach seinem Tod eingesetzt hat. Wir nehmen Anteil an dem Weg, der nun kommt.

Die Soldaten, die Jesus verhaftet haben, sind mit ihm gegangen, ihre Lichter entfernen sich Schritt für Schritt. Verzweiflung macht sich unter den Jüngern breit.

Für jeden der Wegbegleiter Jesu brennt eine Kerze. Wir hören von den Jüngern über ihre Gedanken, ihre Zweifel, ihre Mutlosigkeit, ihre Angst. Eine Kerze nach der anderen erlischt. Zuletzt brennt nur noch die Christuskerze. Deren Schein begleitet die Gemeinde in die Nacht hinaus – in der Hoffnung, dass sie über den Karfreitag hinweg den Ostermorgen begrüßt. Erst von der Nacht des Verrats erschließt sich der Morgen der Auferstehung.

Um die Auferstehung zu feiern treffen wir uns wieder im allerersten aufziehenden Licht des Ostersonntags um 5.30 Uhr am Osterfeuer und um 6 Uhr in der noch dunklen Kirche St. Michael, um zu erfahren und zu erfühlen, dass die Verheißung wahr geworden ist, dass Jesus den Tod überwunden hat.

Hintergrund

 Die „Nacht der verlöschenden Lichter“ zu feiern hat der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer bei einem Italienbesuch in St. Petrus in Rom im Jahr 1924 kennengelernt und empfahl sie in einem Brief aus seiner Gefangenschaft unter der nationalsozialistischen Herrschaft. Auch daran werden wir gedenken.

Auferstehung

Ostersonntag in der Frühe: Christus ist auferstanden

Er ist wahrhaftig auferstanden! Deshalb feiern wir Ostern schon am frühen Morgen des Ostersonntags, 12. April 2020.

Um 5.30 Uhr brennt im ersten aufgehenden Licht hinter dem Gemeindehaus das Osterfeuer, an dem wir uns still treffen und das Wunder des kommenden Lichts spüren können. Um 6 Uhr beginnt die Feier in der noch dunklen Kirche St. Michael: Wir hören Texte aus dem Alten Testament über die Schöpfung und aus dem Neuen Testament über die Auferstehung. Wir gedenken unserer Taufe und feiern zusammen das Abendmahl, das Jesus vor seiner Verhaftung eingesetzt hat. In das Licht der Auferstehung und des jungen Morgens hinein verlassen wir die Kirche. Wer mag, findet sich zum gemeinsamen Osterfrühstück im Gemeindehaus ein.

Wer nicht so früh aufstehen mag, der ist zum Festgottesdienst um 10 Uhr eingeladen.

Hintergrund

Die Feier der Osternacht begann ursprünglich am Abend des Karsamstag und war darauf ausgerichtet, zum Gedenken an die Auferstehung die Nacht betend zu durchwachen, um am Morgen die Auferstehung zu feiern.  Die frühe lutherische Kirche hat die Osternacht noch häufig gefeiert und damit an die vorreformatorische Tradition angeknüpft, wobei die Lesung der Ostergeschichte in den Gottesdienst zurückkehrte, die bis ins 5. Jahrhundert fester Bestandteil des Gottesdienstes war. In den folgenden Jahrhunderten verschwand diese Feier  aus den evangelischen Kirchen und wurde erst im 20. Jahrhundert wiederentdeckt. Die Entwicklung ging vom Raum Hannover aus und verbreitete sich schnell und ist auch in Hiddesen zu einer guten Tradition geworden.

 

Vater-Kind-Wochenende 2017

Vater-Kind-Wochenende 2020

Aktuell: Aufgrund der Corona-Krise kann das Vater-Kind-Wochenende 2020 voraussichtlich nicht stattfinden.
Anmeldung bis 1. Juni 2020!

Erlebe eine tolle Zeit mit Deinen Kindern!
… beim Vater-Kind-Wochenende 2020
Im Naturpark Solling-Vogler (Jugendherberge Silberborn)
vom 14. Bis 16. August 2020.

wollt Ihr gerne mit Euren Kindern ein Wochenende voller Abenteuer erleben? Dann kommt Mitte August mit in den Solling. Wir übernachten in der Jugendherberge Silberborn, die in ca. 500m Höhe nahe einem Moor im Solling liegt. Wir werden in einem Wildpark sehe, wie Luchs und Hase im Wald leben. Lagerfeuer, Stockbrot und Grillen beim gemütlichen Abend gehören genauso dazu wie ein selbstgestalteter, moderner Gottesdienst.

Wir fahren am Freitagnachmittag nach Silberborn, das gleich hinter Holzminden liegt und am Sonntag nach dem Mittagessen zurück. Die Fahrt kostet für Väter 80 € und pro Kind 40 € (Ermäßigung auf Anfrage).

Anmeldeschluss: 1. Juni 2020, Info und Anmeldung bis zum 1. Juni bei Björn Kruschke (Tel. 05231.8268; b.kruschke@stmichael-hiddesen.de oder im Gemeindebüro.

Kosten für Eintritte und Getränke werden nach der Fahrt zusätzlich ermittelt und abgerechnet.

 

Christnacht um 23 Uhr

Um 23 Uhr am Heiligen Abend treffen wir uns in der Kirche St. Michael zur Christnacht.

Denn so steht es im Lukas-Evangelium:

„Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird.“

In der Nacht geschah das Wunder, als es dunkel war. Nicht unter der gleißenden Sonne. Nicht zu den Wohlhabenden und den Geschäftigen kam der Engel des Herrn. In die Finsternis kam das Licht, die Verkündigung, und zu denen, die damals am Rand der Gesellschaft standen.

Diese Botschaft direkter zu spüren, nach der Last des Tages ein wenig stille zu werden, das ist das Anliegen des Gottesdienstes zur späten Stunde. Die Feier der Christnacht hat eine lange Tradition in der Christenheit. Und in dieser Tradition steht auch die Christnacht in St. Michael.

Sternsinger

Die Sternsinger kommen!

Gemeinsame Aktion der Hiddeser Kirchengemeinden

Am Sonntag, 12. Januar sind die Sternsinger in der Zeit zwischen
10.45 Uhr und 13.30 Uhr in Hiddesen unterwegs.
Mädchen und Jungen der Hiddeser Kirchengemeinden kommen als die Heiligen Drei Könige zu allen, die den Besuch wünschen. Sie singen ein Lied von der Geburt Jesu und von den drei Sterndeutern, die der Stern nach langer Suche zu Jesus führte.

Die diesjährige Aktion steht unter dem Motto “Segen bringen, Segen sein.
– Frieden! Im Libanon und weltweit.” Die Sternsingeraktion ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Allein in Deutschland beteiligen sich mehr als 300 000 Kinder und Jugendliche.
Die Sternsinger wünschen Ihnen Gottes Segen zum Neuen Jahr. Nach altem Brauch schreiben sie auf Wunsch den Segensspruch

20 * C – M – B – 20
Christus mansionem benedicat –
Christus segne dieses Haus

an die Tür. Sie bitten auch um Ihre Unterstützung für Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Südamerika, Ozeanien und Osteuropa.

Termin für alle Sternsinger zum Einteilen der Gruppen, Einkleiden, Üben… ist am Freitag, 10. Januar um
15.30 Uhr im Gemeindehaus der Kath. Kirche. Der Aussendungsgottesdienst ist am Sonntag, 12. Januar um 9.30 Uhr ebenfalls dort.
Unsere Sternsinger freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken schon jetzt für eine freundliche Aufnahme.

Wer die Sternsinger bei sich empfangen möchte und  /oder als Sternsinger mitmachen möchte, melde sich bei Baerbel.Schnier@web.de, Tel. 05231 877595 oder per Mail bei
gemeindebuero@stmichael-hiddesen.de.