ST. MICHAEL
IM KAMPE
Lutherisch in Hiddesen

ST. MICHAEL
IM KAMPE

Lutherisch in Hiddesen

Kinderchor

12.+19. Mai 2019: Jugendchöre bereichern Gottesdienste

Die Kinder- und Jugendchöre werden die Gottesdienste am 12. und 19. Mai bereichern. Sie freuen sich darauf, ihr Können zu Gehör zu bringen, das sie unter der neuen Leitung von Max Jenkins sich erarbeitet haben,

Am 12. Mai wird der Jugendchor VoiceKamp gemeinsam mit den Katechumenen den Konfirmrationsgottesdienst mit gestalten: um 10 Uhr in St. Michael.

Am 19 Mai um 10 Uhr werden dann nicht nur VoiceKamp, sondern die noch jüngeren Kinder der Kampinos und Kampinis zur Freude an der Kirchenmusik beitragen.

Logo Sea-exe

2. Mai: Zivile Seenotrettung im Mittelmeer

Mehr wissen über das Problem des Mittelmeeres und zivile Seenotrettung:

Sea-Eye Vorstand Gorden Isler und Crewman Daniel Hempel kommen zu einem Vortrag nach Detmold´unter dem Titel

„Alan Kurdi“ an Europas blauen Grenzen

Der Junge – das Schiff – die Menschen hinter Sea-Eye

2.5.2019 um 19:00 Uhr
Hl. Kreuz Gemeindesaal,
Schubertplatz 10, Detmold

Einladung zum Kirchentag

Individuell zum Kirchentag

Der Evangelische Kirchentag vom 19. bis 23. Juni 2019 findet sozusagen vor unserer Haustür statt. Nur einen Tag hineinschnuppern und dabei sein ist von Hiddesen aus möglich. Wie?

Eintrittskarten – Vorverkauf lohnt sich!

Eine begrenzte Anzahl vergünstigter Eintrittskarten sind im Gemeindebüro zu erhalten.
Im Vorverkauf sind Eintrittskarten erhältlich über die Internetseite www.kirchentag .de.
Die Veranstalter möchten, dass möglichst viele mit Bahnen und Bussen kommen. Deshalb ist die Fahrkarte in der Eintrittskarte enthalten – das gilt in ganz Westfalen, also auch ab und bis Hiddesen, und gilt in allen Zügen, Bahnen und Bussen, ausgenommen die weißen ICE-und IC-Züge. Es lohnt sich schon deshalb, die Karte im Voraus zu erwerben.

Mit dem Auto

Man kann natürlich mit dem Auto hinfahren. Ob das eine gute Wahl ist, zeigt sich erst vor Ort bei der Parkplatzsuche.
Für Autofahrer lohnt es sich, das Auto in der Nähe des Bielefelder Hauptbahnhofs oder an einer Stadtbahnhaltestelle abzustellen. So besteht die Chance, früh in Dortmund zu sein oder noch spät wegzukommen. Der letzte Zug mit sicherem Stadtbahn-Anschluss verlässt den Dortmunder Hauptbahnhof um 21.55 Uhr.

Mit Bahn und Bus

Wer von und nach Hiddesen mit Bahn und Bus fahren möchte oder muss, hat es hingegen schwerer. Von April bis Oktober 2019 wird eine Eisenbahnbrücke bei Lage erneuert, so dass in Richtung Bielefeld und Herford Schienenersatzverkehr notwendig wird und die Fahrzeit in über Bielefeld deutlich länger wird. Die Fahrpläne des Ersatzverkehrs sind jetzt endlich auch über die verschiedenen Fahrplanauskünfte aktualisiert.
Über Paderborn kann man Dortmund hingegen in angemessener Fahrzeit mit den Zügen erreichen, die zur vollen Stunde in Detmold abfahren und ankommen.
Für den Rückweg vom Detmolder Bahnhof kann ein Anruf-Sammeltaxi vorbestellt werden, die Mitfahrt kostet einen Zuschlang. Mehr Info bei der SVD.

Fahrgastrechte für die Heimfahrt

Wichtig zu wissen für alle, die sich darauf einlassen: Wer auf der Rückfahrt einen Anschluss an den letzten Zug (auch Ersatzbus, aber nicht Stadtbahn oder Stadtbus!) versäumt und „hängen bleiben würde“ und das Ziel des letzten Zuges nicht mehr vor Mitternacht erreichen kann, kann Fahrgastrechte in Anspruch nehmen: Man muss bei der Bahn keinen „Taxischein“ erbetteln! In diesem Fall werden bis zu 80 Euro Taxigeld pro Person auf Antrag erstattet. Das genügt meistens, um von Paderborn oder Bielefeld noch nach Hause zu kommen. Den Antrag kann man auch mit der Kirchentags-Eintrittskarte stellen, weil diese auch Fahrkarte ist. Das Antragsformular und die Bedingungen sind unter www.fahrgastrechte.info zu finden.

Weitere Informationen auf der Kirchentag-Website.

Einladung zum Kirchentag

Fahrt zum Kirchentag 2019

Vom 19. – 23. Juni 2019 findet in Dortmund der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Unter dem Motto Was für ein Vertrauen ist der Kirchentag in fast unmittelbarer Nachbarschaft zu Gast. Zu diesem besonderen Kirchentag bietet die Lippische Landeskirche eine lippische Kirchentagsfahrt an. Am Mittwoch geht es mit Bussen von Lippe nach Dortmund. Am Sonntag, nach der Feier des Abschlussgottesdienstes im Signal-Iduna-Park (Westfalenstadion) fährt die Gruppe zurück.

Eingeladen sind Jugendliche ab 14 Jahre mit Unterbringung in Gemeinschaftsquartieren, aber auch Erwachsene und Familien mit der Möglichkeit der Unterbringung in Privatquartieren. Gruppen aus allen Kirchengemeinden in Lippe können sich der Fahrt anschließen und sich über die Lippische Landeskirche (s.u.) anmelden.

Jugendliche ab14 Jahre können an der begleitete Jugendfahrt zum Kirchentagteilnehmen. Die Jugendlichen schließen sich der lippischen Kirchentagsfahrt an, werdenaber von einem Betreuerteam begleitet.

Alle Informationen sowie die Anmeldeformulare für die lippische Kirchentagsfahrt und die Jugendfahrt finden Sie auf unserer Internetseite www.ev-jugend-lippe.dehttp://www.ev-jugend-lippe.de .

Neben den untenaufgeführten Teilnahmekosten gibt es weitere Informationen zu Preisen undErmäßigungen auf der Internetseite des Kirchentags. www.kirchentag.de

DieTeilnahmekosten für den Kirchentag 2019 in Dortmund:

inkl:Dauerkarte DEKT Dortmund, Fahrausweis ÖPNV Dortmund, Quartiervermittlung,Frühstück im Quartier

Dauerkarte Erwachsene                                                                                       125,00€ 
Dauerkarte Ermäßigt (TN bis 25 Jahre, Studierende, Rentner)                             81,00€ 
Familienkarte (Eltern/Großeltern mit Kinder/Enkel bis 25 Jahre)                         207,00€
Förderkarte (Grundsicherung, ALGII, Asylbewerber)                                              53,00€ 

+ Hin- und Rückreise im Bus (LIP-DO-LIP)                                                       28,00€

Eine schriftliche Anmeldungen ist bis zum 1. April 2019 im Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche erforderlich, Tel. 05231 976 742.

> Download Anmeldeformular

Kerze der Nacht der verlöschenden Lichter

Gründonnerstag: Die Nacht der verlöschenden Lichter

Verrat, Tod und Auferstehung be-greifen: Das wollen wir mit der “Nacht der verlöschenden Lichter” am Abend des Gründonnerstag: Der Tag, an dem Jesus verraten und verhaftet wird, ist zugleich der Tag. an dem Jesus mit seinen Jüngern das Abendmahls gefeiert und es für die Zeit nach seinem Tod eingesetzt hat. Wir nehmen Anteil an dem Weg, der nun kommt.

Die Soldaten, die Jesus verhaftet haben, sind mit ihm gegangen, ihre Lichter entfernen sich Schritt fr Schritte. Verzweiflung macht sich unter den Jüngern breit.

Für jeden der Wegbegleiter Jesu brennt eine Kerze. Wir hören von den Jüngern über ihre Gedanken, ihre Zweifel, ihre Mutlosigkeit, ihre Angst. Eine Kerze nach der anderen erlischt. Zuletzt brennt nur noch die Christuskerze. Deren Schein begleitet die Gemeinde in die Nacht hinaus – in der Hoffnung, dass sie über den Karfreitag hinweg den Ostermorgen begrüßt. Erst von der Nacht des Verrats erschließt sich der Morgen der Auferstehung.

Um die Auferstehung zu feiern treffen uns wieder im allerersten aufziehenden Licht des Ostersonntags um 5.30 Uhr am Osterfeuer und um 6 Uhr in der noch dunkeln Kirche St. Michael, um zu erfahren und zu erfühlen, dass die Verheißung wahr geworden ist, dass Jesus den Tod überwunden hat.

 

Hintergrund

 

Die „Nacht der verlöschenden Lichter“ zu feiern hat der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer bei einem Italienbesuch in St. Petrus in Rom im Jahr 1924 kennengelernt und empfahl sie in einem Brief aus seiner Gefangenschaft unter der nationalsozialistischen Herrschaft. Auch daran werden wir gedenken.

 

Auferstehung

Ostersonntag in der Frühe: Christus ist auferstanden

Er ist wahrhaftig auferstanden! Deshalb feiern wir Ostern schon am frühen Morgen.

Um 5.30 Uhr brennt im ersten aufgehenden Licht hinter dem Gemeindehaus, wo wir uns still treffen und das Wunder des kommenden Lichts spüren können. Um 6 Uhr beginnt die Feier in der noch dunklen Kirche St. Michael: Wir hören Texte aus dem Alten Testament über die Schöpfung und aus dem Neuen Testament über die Auferstehung. In das Licht der Auferstehung und des jungen Mogens hinein verlassen wir den Kirche. Wer mag, kann sich zum gemeinsamen Osterfrühstück im Gemeindehaus einfinden.

Wer nicht so früh aufstehen mag, den der ist zum Gottesdienst um 10 Uhr eingeladen.

Gemeinsam unterwegs

Palmsonntag 14. April: Gemeinsam unterwegs

9.30 Uhr Familiengottesdienst in St. Stephanus
danach Wanderung in Hiddesen mit Picknick

Schon länger waren wir auf der Suche nach einer Alternative zum Familienwochenende der Katholischen Gemein-de, das immer eine schöne entspannte Zeit bedeutete Nun kam uns eine neue Idee – warum nicht gemeinsame schöne Zeit zu uns nach Hiddesen holen und vor Ort ökumenisch gestalten Auch hier gibt es einladende Natur und tolle Wege Und ein verbindendes Essen in Form eines Picknicks ist immer für Kinder und uns Erwachsene eine bunte Alternative
Also: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah?

Weltgebetstag 2019

1. März: Weltgebetstag 2019

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag findet am Freitag, dem 1. März, um 19.00 Uhr in der Ev.-luth. Kirche, St. Michael im Kampe, statt.

In diesem Jahr greifen Frauen der Hiddeser Gemeinden wie in über 120 Ländern die Gebetsordnung von Frauen verschiedener christlicher Konfessionen aus Slowenien auf und laden Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche dazu ein.

„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am 1  März 2019  Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien  Und er bietet Raum für alle  Es ist noch Platz – besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose  Die Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt.

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union  Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner*innen sind knapp

60 % katholisch  Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben  Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat  Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt  Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit  Bereits. zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt  Heute liegt es auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen.

Mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln laden die slowenischen Frauen die ganze Welt zu ihrem Gottesdienst ein  Dank Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag der Sloweninnen fördert das deutsche Weltgebetstagskomitee die Arbeit seiner weltweiten Partnerinnen  „Kommt, alles ist bereit“ unter diesem Motto geht es im Jahr 2019 besonders um Unterstützung dafür, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“.

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen für den Weltgebetstag  Seit über 100 Jahren macht die Bewegung sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft  Gemeinsam setzen Hunderttausende auch in Deutschland am Weltgebetstag 2019 ein Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander: Kommt, alles ist bereit! Es ist noch Platz.

Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V

Gemeinsam 2019

Gemeinsam 2019

Der ökumenische Gemeindebrief

Worauf Du Dich verlassen kannst – das ist das Stichwort, unter dem der ökumenische Gemeindebrief „Gemeinsam“ informiert.Angst und Unsicherheit sind Zeichen der Zeit, in der die Welt aus den Fugen zu geraden scheint. Grund genug, sich damit zu befassen, was beständig und verlässlich ist. Dieses Themanimmt der “Gemeinsam 2019” in vielfältiger Wesise auf.

Daneben enthält der Gemeindebrief Informationen aus der katholischen Gemeinde St. Stefanus, der lutherischen Gemeinde St. Michael und der ev.-reformierten Gemeinde Hiddesen.

„Gemeinsam“ ist an alle Haushalte in Hiddesen verteilt worden und in den Kirchen und Gemeindebüros in Hiddesen zu erhalten.

 

Aus urheberrechtlichen Gründen kann der Gemeindebrief hier nicht als pdf zur Verfügung gestellt werden.

Benefizkonzert

22. Februar: Benefizkonzert

Nach einem Jahr Pause wird es im nächsten Jahr wieder ein Benefizkonzert zur Anschaffung eines Flügels für die Kirche St. Michael geben. Michael Schmidt, Klavier, und Gottfried Meyer, Gesang, entführen Sie am Freitag, dem 22. Februar ab 19.30 Uhr in die Welt der Schlager und Operetten des letzten Jahrhunderts. Als in der Region verwurzelte Musiker werden sie an diesem Abend auch einen musikalischen Abstecher in die Welt des lippischen Liedguts vornehmen. In sehr gemütlicher Atmosphäre können Sie den Abend bei Musik, Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten genießen.

Kartenvorverkauf im Gemeindebüro.