St. Michael im Kampe

Ökumenischer Kirchentag ab Himmelfahrt

3. Ökumenischer Kirchentag Dabei ohne Anreise

Der dritte ökumenische Kirchentag findet digital und dezentral statt

Alle Informationen unter diesem Link.

“Schaut hin”: So lautet das Leitwort des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021 in Frankfurt am Main. Ab Himmelfahrt sollten sich eigentlich zehntausend Christen und Christinnen in Frankfurt zum 3. Ökumenischen Kirchentag treffen. Doch Corona fordert Tribut. Der Kirchentag findet aber statt und bietet allen, die zuhause sind, das Dabeisein an. Mehr als einen Internetanschluss braucht es nicht.

Der ökumenische Kirchentag wird wie bisher eine bunte Mischung aus Themen, Kultur und geistlichen Inhalten bieten Das Programm und ein Informationsvideo sind jetzt online.:
Der 3. Ökumenische Kirchentag beginnt an Christi Himmelfahrt mit einem Gottesdienst. Für Freitag, den 14. Mai sind Veranstaltungsblöcke am Vormittag und vom Nachmittag bis in den Abend vorgesehen. Am Samstag, 15. Mai, folgt dann zehn Stunden „ÖKT-Studio“. Das Studio orientiert sich an den drei Leitfragen: alles eine Frage des Glaubens und Vertrauens? Zusammenhalt in Gefahr? Eine Welt – Globale Verantwortung? Zu allen zehn Themen werden ebenfalls am 15. Mai vertiefende Veranstaltungen wie z.B. Workshops oder Podien angeboten.

Wie kommt man hin?

Den Live-Stream zum ÖKT-Studio finden Sie dann direkt auf der Startseite des Internetauftritts. Alle anderen Angebote sind ebenfalls über die Internetseite zugänglich. Für einige Programmteile ist aber eine Anmeldung über das Internet erforderlich. Die Einzelheiten werden auch über einen Newsletter bekannt gegeben.

Und was kostet das?

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um die Kosten zu decken, wird um Spenden gebeten. Spenden Sie doch die eingesparten Fahrt- und Übernachtungskosten – so zeigen Sie den Organisatoren, dass Ihnen Kirchentag wichtig ist.

Ste4rnsinger 2021

Sternsingeraktion in Hiddesen – kontaktlos

„Segen bringen – Segen sein” ist das Motto jeder Sternsinger-Aktion.  – Doch wie kontaktlos Segen bringen – Segen sein?

Hier können Sie für die weltweiten Sternsinger-Projekte für Kinder in Not spenden und den Hiddeser Segenstext* und Segens-Aufkleber mitnehmen:

  • -9.1., 10-12 Uhr Gemeindebüro, ref. Kirchengemeinde, Akazienstr. 3.
  • 1., Dreikönigstag, 14-17 Uhr, kath. Kirche, Haselnussweg 2. Dort läuft der Film „Unterwegs für die Sternsinger 2021 – Willi in der Ukraine“
  • 1., 9-19 Uhr bei Familie Schnier, Am Geeren 2a
  • 1., 8-14 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Combimarkt, Mohnweg 1-3

Spenden jederzeit digital bei www.Sternsinger.de oder per Überweisung auf das Spendenkonto: Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ e.V.
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31 – Verwendungszweck: Sternsinger

Ste4rnsinger 2021

Logo St. Michael

Kirchenvorstand neu eingeführt

Am 23. Februar 2020 wurde der neue Kirchenvorstand in sein Amt eingeführt. In den nächsten vier Jahren werden sechs Kirchenälteste, die schon in der vorangegangenen Wahlperiode dabei waren, und zwei neue Mitglieder zusammen mit PfarrerBjörn Kruschke die Leitung der Gemeinde übernehmen und die vielfältigen Aufgaben der geistlichen, musikalischen und organisatorischen Arbeit der Gemeinde und die Verwaltung der finanziellen und baulichen Grundlagen für diese Arbeit zu bewältigen haben.

In der Wahlperiode für die nächsten vier Jahre sind zwei Plätze im Kirchenvorstand  nicht besetzt. Interessierte Gemeindeglieder könen sich bewerben und vom Kirchenvorstand nachberufen werden.

Neu dabei sind


Ingo Gurcke und


Dr. Felix Starck.
>> Zur vollständigen Liste des Kirchenvorstands.

Mit Dank für die in den vorangegangenen 4 Jahren geleistete Arbeit haben wir verabschiedet:

Hans-Walter Bent
Hans-Walter Bent

Constanze Böhm
Constanze Böhm und

Markus Eckhardt
Markus Eckhardt

Vater-Kind-Wochenende 2017

Vater-Kind-Wochenende 2020

Aktuell: Aufgrund der Corona-Krise kann das Vater-Kind-Wochenende 2020 voraussichtlich nicht stattfinden.
Anmeldung bis 1. Juni 2020!

Erlebe eine tolle Zeit mit Deinen Kindern!
… beim Vater-Kind-Wochenende 2020
Im Naturpark Solling-Vogler (Jugendherberge Silberborn)
vom 14. Bis 16. August 2020.

wollt Ihr gerne mit Euren Kindern ein Wochenende voller Abenteuer erleben? Dann kommt Mitte August mit in den Solling. Wir übernachten in der Jugendherberge Silberborn, die in ca. 500m Höhe nahe einem Moor im Solling liegt. Wir werden in einem Wildpark sehe, wie Luchs und Hase im Wald leben. Lagerfeuer, Stockbrot und Grillen beim gemütlichen Abend gehören genauso dazu wie ein selbstgestalteter, moderner Gottesdienst.

Wir fahren am Freitagnachmittag nach Silberborn, das gleich hinter Holzminden liegt und am Sonntag nach dem Mittagessen zurück. Die Fahrt kostet für Väter 80 € und pro Kind 40 € (Ermäßigung auf Anfrage).

Anmeldeschluss: 1. Juni 2020, Info und Anmeldung bis zum 1. Juni bei Björn Kruschke (Tel. 05231.8268; b.kruschke@stmichael-hiddesen.de oder im Gemeindebüro.

Kosten für Eintritte und Getränke werden nach der Fahrt zusätzlich ermittelt und abgerechnet.

 

Sternsinger

Die Sternsinger kommen!

Gemeinsame Aktion der Hiddeser Kirchengemeinden

Am Sonntag, 12. Januar sind die Sternsinger in der Zeit zwischen
10.45 Uhr und 13.30 Uhr in Hiddesen unterwegs.
Mädchen und Jungen der Hiddeser Kirchengemeinden kommen als die Heiligen Drei Könige zu allen, die den Besuch wünschen. Sie singen ein Lied von der Geburt Jesu und von den drei Sterndeutern, die der Stern nach langer Suche zu Jesus führte.

Die diesjährige Aktion steht unter dem Motto “Segen bringen, Segen sein.
– Frieden! Im Libanon und weltweit.” Die Sternsingeraktion ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Allein in Deutschland beteiligen sich mehr als 300 000 Kinder und Jugendliche.
Die Sternsinger wünschen Ihnen Gottes Segen zum Neuen Jahr. Nach altem Brauch schreiben sie auf Wunsch den Segensspruch

20 * C – M – B – 20
Christus mansionem benedicat –
Christus segne dieses Haus

an die Tür. Sie bitten auch um Ihre Unterstützung für Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Südamerika, Ozeanien und Osteuropa.

Termin für alle Sternsinger zum Einteilen der Gruppen, Einkleiden, Üben… ist am Freitag, 10. Januar um
15.30 Uhr im Gemeindehaus der Kath. Kirche. Der Aussendungsgottesdienst ist am Sonntag, 12. Januar um 9.30 Uhr ebenfalls dort.
Unsere Sternsinger freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken schon jetzt für eine freundliche Aufnahme.

Wer die Sternsinger bei sich empfangen möchte und  /oder als Sternsinger mitmachen möchte, melde sich bei Baerbel.Schnier@web.de, Tel. 05231 877595 oder per Mail bei
gemeindebuero@stmichael-hiddesen.de.

1. Februar 2020: Konzert Bläserquintett PentaPhon

am Samstag, 1. Februar 2020 um 19:30 Uhr wird das Bläserquintett PentaPhon im Gemeindehaus von St. Michael ein Konzert mit klassischer Musik für dieses Ensemble in der Besetzung mit Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott geben.
Der Eintritt ist frei. Der Konzertabend klingt mit Getränken und Fingerfood aus.

Über PentaPhon

Die fünf Musiker haben sich beim gemeinsamen Musizieren in der Orchestergesellschaft Detmold kennengelernt und im Jahre 2017 damit begonnen, sich ein eigenes Repertoire von Bläserquintetten zu erarbeiten, das sie gelegentlich in Konzerten vorstellen.
Das klassische Bläserquintett ist eine Erfindung des frühen 19. Jahrhunderts und hat die früher üblichen Harmoniemusiken, bei denen Oboe, Klarinette, Horn und Fagott jeweils doppelt besetzt waren, abgelöst. Der böhmische Musiker Anton Reicha, ein Zeitgenosse Ludwig van Beethovens, war einer der ersten Komponisten, der für diese damals neue Besetzung Werke erdachte. Selbstverständlich haben die Musiker von Penta-Phon auch Quintette von Anton Reicha im Programm.

Gottesdienst am 19. Januar

Das Bläserquintett „PentaPhon“ wird am Sonntag, dem 19.01.2020 um 10:00 Uhr den Gottesdienst begleiten.
In der Besetzung mit Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott werden die fünf Musiker den Gottesdienst mit Eingangs und Ausgangsmusik umrahmen, einzelne Choräle begleiten und während des Gottesdienstes einen kleinen Auszug aus ihrem Programm darbieten.

8. Februar 2020: Konzert „Mitten wir im Leben sind“

Am Samstag, 8. Februar 2020 um 19.30 Uhr wird das Ensemble EduTone in St. Michael im Kampe ein Konzert mit Werken für Chor und Orgel geben
Die Werke „Mitten wir im Leben sind“ und „Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“ von Mendelssohn und Brahms stehen mit der Bewusstwerdung der Endlichkeit des Lebens im Mittelpunkt des Programms. Antworten auf die Frage des „Warum“ versuchen Schütz und Monteverdi in ihren Werken „Selig sind die Toten“ und „So fahr ich hin zu Jesu Christ“ zu finden.
Das Programm wird durch Orgelwerke von Max Reger und Johann Sebastian Bach ergänzt.

Über EduTone

EduTone ist ein Projektensemble, das im Rahmen des Masterstudiengangs Musik Lehramt an der Hochschule für Musik Detmold gegründet wurde. Vertreten sind 24 Sängerinnen und Sänger überwiegend aus der Schulmusik. Das Programm Mitten wir im Leben sind beschäftigt sich mit der Frage der Endlichkeit des Lebens. Mit Stücken von MacMillan, Williams und Gjeilo aus dem 20. Jahrhundert wird eine meditative Atmosphäre geschaffen, welche in einem fundamentalen Gegensatz zur heutigen Gesellschaft stehen.

Leitung: Garry Walters

Garry Walters wurde 1993 in Austin, Texas (USA) geboren
und kam 1997 nach Deutschland. Seine musikalische Laufbahn begann an der Gesamtschule Kelsterbach, an der er seinen ersten Violoncello-Unterricht erhielt. Seine Ausbildung wurde an der örtlichen Musikschule vertieft. Er ist u.a. Preisträger des Sparkassen-Musikwettbewerbs Groß-Gerau 2012. Nach dem Abitur an der Gustav-Heinemann-Schule in Rüsselsheim im Jahre 2013 begann er eine Ausbildung zum staatlich geprüften Ensembleleiter an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen (Hauptfach Violoncello). Von 2013 bis 2015 erhielt Garry Walters neben dem Hauptfach auch Unterricht in instrumentaler und vokaler Ensembleleitung bei Prof. Ernst Oestreicher. Seit Oktober 2015 studiert er Schulmusik an der Hochschule für Musik in Detmold. Durch die Arbeit mit Felix Heitmann, Georg Hage und Prof. Anne Kohler intensivierte sich das Interesse an der Chorarbeit. Neben dem Studium ist Garry Walters als Chorleiter in Paderborn und Oerlinghausen tätig.

Orgel: Max Jenkins

Max Jenkins wurde 1998 in London geboren und kam 2000 nach Deutschland. 2015 schloss er am Gymnasium Brede in Brakel das Abitur ab und nahm zum Wintersemester desselben Jahres das Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in den Fächern Musik und Deutsch an der Hochschule für Musik Detmold und der Universität Paderborn auf. Dieses schloss er im Sommersemester 2018 ab. Seitdem studiert er den Master für das Lehramt und den Bachelor evangelische Kirchenmusik. Als Gruppenleiter und Musikpädagoge war Jenkins schon auf den verschiedensten Gebieten, von der Chorleitung über das Anleiten von Bands bis hin zum Arrangieren tätig, 2017 reiste er als musikalische Leitung eines interkulturellen Projektes nach Nairobi, Kenia. Seine Ausbildung an der Orgel erhielt Jenkins bei Matthias Koch, KMD Prof. Dr. Friedhelm Flamme und Prof. Dr. Martin Sander. Hinzu kommen die Ausbildung in Orgelimprovisation bei Prof. Tomasz Adam Nowak und ein Meisterkurs bei Bine Bryndorf. Er konzertierte bereits als Solist an verschiedenen Orgeln der Umgebung und trat auch als Begleiter an Orgel und Klavier auf. Gegenwärtig studiert Jenkins in Detmold und leitet die Kinder- und Jugendchöre von St, Michael und ist als Leiter der Bad des GoKompakt in St. Michael aktiv.

Kinderchor

10. November 2019 GoKompakt mit Kinderchor

Am 10.November um 11 Uhr findet in St. Michael wieder der Gottesdienst kompakt mit Band und modernerer Musik statt. Diesmal werden auch die Kinder des Kinderchores den Gottesdienst bereichern: Kinder von 6 bis 14 Jahren freuen sich darauf, nach intensiver Probenarbeit vor der Gemeinde zu singen. Der Chor steht genauso wie die Band des GoKompakt unter der Leitung von Max Jenkins.

Lesepult

Lektoren gesucht – Angebot Lektorenschulung

Gottesdienst mitgestalten!

Sie lesen gerne vor?

St. Michael sucht Lektorinnen und Lektoren, die in den Gottesdiensten biblische Texte hörgerecht vorlesen.
Am 8. November 2019 findet von 19.30 Uhr – 21 Uhr im Gemeindehaus von St. Michael, Im Kampe 16, Hiddesen die Lektorenschulung statt.
Eingeladen sind alle, die LektorInnen werden wollen oder es schon sind und gerne ihr Lesen überprüfen oder verbessern möchten.
Als Trainer konnten wir den Sprecherzieher und Sprachgestalter Christian Kleinert von der Hochschule für Musik Detmold gewinnen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt (max. 12 Personen) ist, bitten wir um Anmeldung per E-Mail gemeindebuero@stmichael-hiddesen.de oder Telefon: 0 52 31 87 80 54
Falls Sie Interesse haben, jedoch an diesem Termin nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte, damit wir Sie zu einem späteren Kurs einladen können.

Strom-Tankstelle

Jetzt vor der Kirche Strom tanken

Im September 2018 wurde die Stromtankstelle auf dem Parkplatz von St. Michael eröffnet.
In einem Kooperationsprojekt der evangelisch-lutherischen Gemeinde St. Michael, der Lippischen Landeskirche und den Stadtwerken Detmold fördert der Energieversorger und die Lippische Landeskirche die Elektromobilität vor Ort durch die Schaffung einer innovativen Ladesäule für Elektroautos. Die Ladesäule auf dem Parkplatz von St. Michael, Im Kampe 18, verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von 22 Kilowatt.
Der Kirchenvorstandsvorsitzende Björn Kruschke begrüßt die gute Zusammenarbeit mit den Stadtwerken. “Gerne stellen wir auf unserem Kirchplatz einen Parkplatz zur Verfügung, um die Elektromobilität zu fördern. Jetzt muss sich nur noch herumsprechen, dass man z.B. während des Gottesdienstes auch kostenlos sein Auto laden kann.“

Mehr zur E-Mobilität-Förderung durch die Stadtwerke Detmold

 

St. Michael im Kampe