Krippe

Christnacht 2017 um 23 Uhr

Spät am Heiligen Abend um 23 Uhr feiern wir zusammen die Christnacht. Wer Ruhe und Einkehr an diesem hohen Feiertag der Christenheit sucht, ist willkommen in der besonderen Atmosphäre, die uns ein kleines Stück näher bringt  zudem Bibelwort:

„Und es waren Hirten auf dem Felde, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! (Lukas 2, 8).

Die Tradition, in der Nacht zu feiern, ist im Ursprung sehr alt, aber in der heutigen Form recht jung. Sehr alte Traditionen der Feier in dieser Nacht finden sich als Vigilgottesdienst (Vigil = Wache), der die ganze Nacht hindurch dauerte und den Charakter eines Weges hatte, den die Gemeinde zum eigentlichen Fest beschreitet. Eine andere Quelle der Tradition ist in dem in der Heiligen Nacht gesungenen Stundengebet zu finden, davon leitet sich der Begriff „Christmette“ ab, der vor allem in der katholischen Kirche gebräuchlich ist.

Erst in den letzten Jahren hat sich die Christnacht einen Platz in vielen Gemeinden erobert. Die Christnacht in Hiddesen baut auf diesen Traditionen auf, will sie aber mit dem Verstehen der Worte der Bibel und  dem Fühlen der Tageszeit erfüllen, zu der die Hirten die Frohe Botschaft erreichte.