Glocken läuten in der Krise

Ökumenisches Gebet und Glockenläuten in der Krise

Jeden Abend um 19.30 Uhr lädt das fünfminütige Glockengeläut der drei Hiddeser Kirchen wie an vielen Orten bis Gründonnerstag dazu ein, für eine Zeit inne
zu halten.

Diese ökumenische Initiative will Menschen in dieser unsicheren Zeit innerlich miteinander und mit Gott verbinden.

Menschen können dazu eine Kerze anzünden, sie
sichtbar ins Fenster stellen und in Stille beten oder nebenstehendes Gebet sprechen.

Dieser Gebetsvorschlag der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) NRW ist liegt auch gedruckt zum Mitnehmen im Vorraum des Ev.-ref. Gemeindehauses, Akazienstr. 3 und in der geöffneten St. Stephanus-Kirche im Haselnussweg 2.

Ein Text für ein Gebet in der Krise ist hier abgelegt.