Kirchenvorstand-Klausur

Kirchenvorstand in Klausur

Vom 24. bis zum 25. März dieses Jahres hat sich der Kirchenvorstand fast vollzählig zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder in Klausur begeben. Wir durften zu Gast sein in der Heimvolkshochschule Loccum in Rehburg-Loccum in der Nähe des Steinhuder Meeres.
Da sich nach dem Ausscheiden einiger langjähriger Mitgliederinnen und Mitglieder der Kirchenvorstand in den letzten drei Jahren neu formiert hatte und im Rahmen der regelmäßigen Sitzungen häufig die Zeit für langfristige Planungen fehlt, erschien uns der Zeitpunkt für eine Klausur gekommen.
Unter Anleitung einer Diakonin und erfahrenen Diskussionsleiterin diente die erste Sitzung am Freitagabend zum besseren Kennenlernen. Der Abend klang bei langen Gesprächen und Getränken gemütlich aus, bevor die samstägliche Arbeitsrunde durch eine anregende Andacht und ein reichhaltiges Frühstück eingeleitet wurde.
Sowohl im großen Plenum als auch in kleinen Arbeitsgruppen machten wir uns dann zunächst klar, wo und wie wir Gott und Gemeinde erleben, welche Angebote in unserer Gemeinde bereits bestehen und wo nach Hinweisen von Geneindegliedern Optimierungsbedarf besteht.
Darauf aufbauend haben wir uns ausführliche Gedanken über die Gemeindeentwicklung in den kommenden Jahren gemacht mit einem Schwerpunkt auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Nach arbeitsreichen eineinhalb Tagen sind wir am Samstagabend wieder in Hiddesen eingetroffen. Wir konnten in angenehmer Umgebung erreichen, was wir uns vorgenommen hatten. Vorgenommen haben wir uns außerdem, nicht wieder fünf Jahre bis zur nächsten Klausur vergehen zu lassen.