Kirchtum

Warum läuten die Glocken nicht?

Seit Beginn der Sommerferien schweigen die Glocken von St. Michael. Warum?

Unsere Gemeinde verfügt über vier Glocken, die 1959 bei der Firma Schilling in Heidelberg gegossen wurden. Die größte wiegt 1126 kg und die kleinste 516 kg. Die Glocken hängen in zwei Glockenstühlen aus Stahl, und die „Stühle“ wiederum stehen auf Eichenbalken, die durch die Witterung in den letzten 50 Jahren angegriffen wurden. Das Holz ist morsch geworden und die Glockenstühle stehen nicht mehr fest. Der Kirchenvorstand hat beschlossen, die Glockenstühle wieder standfest aufzustellen. Dazu wurde der Untergrund im Glockenturm untersucht und eine Sanierungsmöglichkeit ausgelotet, für die jetzt die nötigen Teile hergestellt werden. Für die gründliche Untersuchung des Untergrunds wurden die Motoren, die Ketten und Scharniere verpackt. Danach wurde die ebenfalls marode Deckenverkleidung entfernt. Dies alles geschah und geschieht in Absprache mit einem Ingenieurbüro, das auf Glockentürme spezialisiert ist. Sobald die nötigen Teile hergestellt sind, werden die Glockenstühle befestigt, so dass die Glocken zu den gewohnten Zeiten wieder läuten werden.